Bewirtschaftung: langfristig zuverlässigen Schutz gewährleisten

Als direkte Ansprechperson der Bauherrschaft können Architekten wesentlich Einfluss darauf nehmen, dass ein Gebäude in dieser wichtigsten Lebenszyklus-Phase sicher bleibt vor Naturgefahren – ohne der Bauherrschaft Aufwand und Unannehmlichkeiten zu bereiten.

Der Bauherrschaft Hand bieten für einen auf lange Sicht zuverlässigen Schutz:

  • Service- und Wartungspläne für bewegliche Elemente und Steuerungssysteme, für die fachgerechte Entfernung von Laub, Schnee usw.
  • Einsatz- und Übungspläne für mobile Schutzmassnahmen mit klaren Zuständigkeiten für Alarmierung, Wartung, Unterhalt
  • Bei Erneuerungen oder Nutzungsänderungen prüfen, ob das Gebäude nach wie vor ausreichend Schutz bietet vor Naturgefahren, bzw. was dafür allenfalls zu tun ist.
  • Bei kleinen Umbauten und Sanierungen die Gelegenheit nutzen, um dabei auch den Gebäudeschutz zu verbessern; z. B. bei einer energetischen Sanierung hagelgeprüfte Produkte verwenden. Umbauten an Gebäudeteilen mit Schutzfunktion (z. B. hochwassersichere Türe, Erdbebenwand) erfordern einen ebenbürtigen Ersatz, resp. eine fachgerechte Handhabung.

Praktische Unterstützung:

Wenn Sie das Profil wechseln, gelangen Sie zu einem anderen Seitenaufbau und Detaillierungsgrad der Inhalte.

Profil wechseln