Steinschlag

Das kann bei Steinschlag passieren

Ein Stein stürzt vom Hang in eine Hausmauer

Im alpinen Raum lösen sich oft einzelne Blöcke oder ganze Felsmassen, meist verursacht durch ein Zusammenspiel von Wassereintritt und Gefrier- und Tauprozessen. Beim Stürzen können sie erhebliche Schäden an Gebäuden auslösen. Steinschlag erfolgt meist spontan, während sich ein Felssturz oft über eine längere Zeit durch Gesteinsbewegungen ankündigt.

Naturgefahren-Check

So schützen Sie sich vor Stein- und Blockschlag

Halten Sie sich nicht länger als nötig unter Felshängen auf und passieren Sie diese zügig. Meiden sie nach starken, lang anhaltenden Regenfällen Hänge, die aufgrund ihrer Neigung exponiert sein könnten oder aufgrund der Situation als gefährdet gelten.

So schützen Sie Ihr Gebäude vor Steinschlag

Für einen effektiven Schutz vor Steinschlag sind tiefgreifende, langfristige und aufwändige bauliche Massnahmen nötig. Erkundigen Sie sich mit dem Naturgefahren-Check und bei der Gemeinde, ob sich Ihr Grundstück oder Ihr Gebäude an einer gefährdeten Stelle befindet. Wenn das der Fall ist, ziehen Sie spezialisierte Fachleute hinzu. Erkundigen Sie sich bei Gemeinde und Kanton, ob Schutzmassnahmen bereits umgesetzt oder geplant sind.

Naturgefahren-Check

Wenn Sie das Profil wechseln, gelangen Sie zu einem anderen Seitenaufbau und Detaillierungsgrad der Inhalte.

Profil wechseln