Fugen zwischen Bauteilen und Abkoppelung verschiedener Gebäude

Trennen Sie nichttragende Mauerwerkswände in Skelettbauten durch Fugen ab, damit sich das verformungsempfindliche Mauerwerk und das Tragwerk nicht negativ beeinflussen („Ausfachungen“ von Mauerwerk verhindern). Wählen Sie für die Fugen ein möglichst nachgiebiges Material wie z.B. Gummischrot in ausreichender Breite. Vergessen Sie dabei nicht sämtliche Bauteile gegen Umkippen oder Herausfallen zu sichern (siehe SBIE).

Auch Fugen zwischen benachbarten Gebäuden sind fachgerecht auszubilden und insbesondere so gross zu wählen, dass die beiden Gebäude nicht aneinanderschlagen können. Bei sehr hohen Anforderungen können Dämpfer und Federn die Schwingungen reduzieren.

Gilt für folgende Naturgefahren:

Zurück

Wenn Sie das Profil wechseln, gelangen Sie zu einem anderen Seitenaufbau und Detaillierungsgrad der Inhalte.

Profil wechseln