Hohe Fliessgeschwindigkeit bei Oberflächenabfluss auf Strasse

An Hanglagen und entlang befestigter Verkehrswege kann an der Bodenoberfläche abfliessendes Regenwasser (Oberflächenabfluss) hohe Fliessgeschwindigkeiten erreichen. Je grösser das Gefälle, je geringer die Bodenrauigkeit und je höher die Fliesstiefe ist, umso höhere Geschwindigkeiten werden erreicht. Im aktuellen Beispiel, aufgenommen im Juni 2021 im Kanton Zürich, dürften vor dem Haus Geschwindigkeiten um 3 m/s erreicht worden sein. Bei solch hohen Geschwindigkeiten können Personen bereits ab Fliesstiefen von 20 cm umgerissen werden.

Wenn das Wasser auf Hindernisse trifft, staut es auf. D.h. die Fliesstiefe wird lokal dann um die sog. Stauhöhe erhöht. Bei 3 m/s beträgt diese Stauhöhe bereits fast 50 cm. Diesen Effekt gilt es bei Schutzmassnahmen gegen Oberflächenabfluss zu berücksichtigen.

Mit Klick auf diese Schaltfläche werden Videos von YouTube auf der gesamten Website eingebettet. YouTube kann diesfalls Daten über Sie sammeln.

Zurück

Wenn Sie das Profil wechseln, gelangen Sie zu einem anderen Seitenaufbau und Detaillierungsgrad der Inhalte.

Profil wechseln