Spaltkeil als Abschirmungsmassnahme gegen Lawinen

Spaltkeile dienen als Schutz von Gebäuden und Masten. Der Keil wird direkt am Objekt oder unmittelbar davor angeordnet. Die Schneemassen werden geteilt und vorbeigeleitet. Vorsicht: In Richtung der abgelenkten Lawine kann eine erhöhte Gefährdung entstehen. Der maximale Öffnungswinkel darf 60° nicht überschreiten (siehe statische Belastung in Gefährdungsbild 3). Der Keil muss ausreichend hoch sein, damit die Lawine ihn nicht überfliesst. Wird der Keil in Form von Flügelmauern direkt am Objekt platziert, sind keine weiteren Schutzmassnahmen am Gebäude vorzunehmen. Ansonsten sind die üblichen Einwirkungen aus Druck und Reibung für die Seitenwände zu berücksichtigen.

Gilt für folgende Naturgefahren:

Zurück

Wenn Sie das Profil wechseln, gelangen Sie zu einem anderen Seitenaufbau und Detaillierungsgrad der Inhalte.

Profil wechseln