Videos

Hagelbeschuss mit der Hagelarmbrust auf WDVS

Mit Klick auf diese Schaltfläche werden Videos von YouTube auf der gesamten Website eingebettet. YouTube kann diesfalls Daten über Sie sammeln.

Ein Grossteil der Gebäudeschäden durch Naturgefahren ist auf Hagel zurückzuführen. Besonders exponiert sind Bauteile der Gebäudehülle, so auch Wärmedämmverbundsysteme (WDVS). In den meisten Regionen der Schweiz wird ein beliebiger Gebäudestandort ca. alle 20 bis 50 Jahre von Hagelkörnern mit 3 oder mehr cm Durchmesser getroffen. Wählen Sie besser hagelgeprüfte Produkte.

Typische Hagelschäden an Gebäuden

Mit Klick auf diese Schaltfläche werden Videos von YouTube auf der gesamten Website eingebettet. YouTube kann diesfalls Daten über Sie sammeln.

Welche Gebäudeteile und Materialien sind bei Hagel besonders betroffen? Wie sehen typische Hagelschäden aus? Wie können Sie Ihr Gebäude schützen? Machen Sie den Naturgefahren-Check.

Denken Sie bei jedem Neubau und jeder Sanierung der Gebäudehülle an den Hagelschutz und wählen Sie entsprechend robuste Bauteile. Im Hagelregister finden Sie eine Vielzahl hagelgeprüfter Produkte. Wer den Hagelschutz bereits in der Planungsphase berücksichtigt, erreicht im Idealfall ohne Zusatzkosten mehr Schutz. Entscheidend ist die geeignete Materialwahl. Auch später ist der Ersatz von Bauteilen oder eine zusätzliche Schutzmassnahme mit einem kleineren finanziellen Aufwand möglich.

Kennen Sie das Hagelregister?

Mit Klick auf diese Schaltfläche werden Videos von YouTube auf der gesamten Website eingebettet. YouTube kann diesfalls Daten über Sie sammeln.

Denken Sie bei jedem Neubau und jeder Sanierung der Gebäudehülle an den Hagelschutz und wählen Sie entsprechend robuste Bauteile. Im Hagelregister finden Sie eine Vielzahl hagelgeprüfter Produkte.

Wer den Hagelschutz bereits in der Planungsphase berücksichtigt, erreicht im Idealfall ohne Zusatzkosten mehr Schutz. Entscheidend ist die geeignete Materialwahl. Auch später ist der Ersatz von Bauteilen oder eine zusätzliche Schutzmassnahme mit einem kleineren finanziellen Aufwand möglich.

Wirkung von Wind auf Gebäude

Mit Klick auf diese Schaltfläche werden Videos von YouTube auf der gesamten Website eingebettet. YouTube kann diesfalls Daten über Sie sammeln.

Stürme können in der Schweiz überall auftreten und beachtliche Kräfte entwickeln. In Böen vervielfacht sich lokal die Kraft des Windes, z.B. auf Dächern und an Fassaden. Wenn sich Druck- und Sogkräfte überlagern, verstärken sich diese Kräfte zusätzlich – zum Beispiel an Dachvorsprüngen oder wenn das Gebäude nicht winddicht ist. Die Schweizer Baunormen verlangen eine gute Sturmfestigkeit.

Vorsicht bei Regen und Hochwasser

Mit Klick auf diese Schaltfläche werden Videos von YouTube auf der gesamten Website eingebettet. YouTube kann diesfalls Daten über Sie sammeln.

Bei heftigen Niederschlägen kann sich Wasser an Gebäuden aufstauen. Besonders gefährlich wird es, wenn das Wasser in tief gelegene Geschosse oder über Fluchtwege eindringt: Verlassen Sie betroffene Räume wie Keller oder Einstellhallen, aber auch Lifte. Meiden Sie die Nähe von Gewässern. Fliessendes Wasser ist viel stärker als es scheint, es kann Sie oder Ihr Fahrzeug mit sich reissen.

Wenn Sie das Profil wechseln, gelangen Sie zu einem anderen Seitenaufbau und Detaillierungsgrad der Inhalte.

Profil wechseln